Mitgliederversammlung 2017

Liebe Vereinsmitglieder,

der Vorstand möchte euch darüber Informieren das die diesjährige Mitgliederversammlung
am Dienstag den 25. April um 19:00 Uhr in unserem Vereinheim stattfinden wird.
Eine Detailierte Einladung mit der Tagesordnung wurde postalisch verschickt.
 
Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und einen guten Austausch.

 

Übungsleiter gesucht

Sie sind aktiv, engagiert und motiviert, Ihnen macht es Spaß mit Menschen zusammen zu arbeiten
und Sie möchten anderen Helfen Ihre Ziele zu erreichen. Dann sind Sie der Mensch den wir suchen.
Der VSG Duisburg e.V. sucht für seine Herzsportgruppen verstärkung im Übungsleiterteam.
 
Ihre Aufgabe ist es den Spaß an der Bewegung und des Sports anderen Menschen zu vermitteln.
Falls Sie Interesse haben unseren Verein zu Unterstützen aber noch keine Lizenz haben,
können wir dieses gerne zusammen angehen. 

Wir machen Sie Fit für den Job.

Melden Sie sich einfach in unserer Geschäftsstelle.

 

 

Video Rollstuhltanz

Unsere Rollstuhltänzer in aktion.

Erleben Sie die Faszination Rollstuhltanz mit unseren Übungsleitern Thomas & Eva Hassa.

So kann es aussehen wenn zwei unterschiedliche Welten im Takt der Musik miteinander verschmelzen.

 

Zum Video Rollstuhltanz

 

Reha Sport für Kinder

Bei der VSG Duisburg ist Rehabilitationssport auch für Kinder möglich.

Durch die vielzahl von Indikationsbereichen ist hier eine persöhnliche

Beratung erforderlich. Sprechen Sie uns einfach zu den Geschäftszeiten an.

Neues Sportangebot

Das Alltagstrainingsprogramm
 
Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels mit einer deutlichen Zunahme des Anteils
älterer und alter Menschen in der Bevölkerung gewinnt das Thema „Gesundheitsförderung und
Präventionfür ältere Menschen“ zunehmend an Bedeutung. Eine Schlüsselposition nimmt
dabei die Bewegungsförderung ein.
 
Was sagt die Wissenschaft zu mehr Bewegung im Alltag?
Neuer Forschungsergebnisse zeigen deutlich: Bewegung wirkt auch in fortgeschrittenem Alter
gesundheitsfördernd und trägt dazu bei, viele der im Alter gehäuft auftretenden Erkrankungen
zuverhindern oder zumindest hinauszuzögern. Und gemäßigte körperliche Aktivität und der
Ausbau unserer motorischen Fähigkeiten haben positive Effekte auf die Funktion
des menschlichen Gehirns.Aber Bewegung kann noch mehr: Körperliche Fitness unterstützt die
Mobilität der Menschen und somit auch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
 
Warum haben wir das ATP entwickelt?
Auf dieser Grundlage aufbauend wurde das Alltagstrainingsprogramm (ATP) als Bewegungsprogramm
für ältere Menschen entwickelt. Es möchte Menschen ab 60 darin unterstützt, ihre Gesundheit und ihr
Wohlbefinden durch mehr körperliche Aktivität möglichst lange zu erhalten.
 
Wie üben und trainieren wir?
Im Alltagstrainingsprogramm (ATP) üben und  trainieren die Teilnehmenden wöchentlich 60 Minuten
zusammen in einer Gruppe. Ziel ist es, den Alltag drinnen und draußen als Übungs- und
Trainingsmöglichkeit zu verstehen und dadurch ein Mehr an Bewegung
in das tägliche Leben einzubauen. 
 
Dabei werden bewegungsbezogene Alltagstätigkeiten in einem Übungs- und  Trainingskontext
aufgegriffen und trainiert, um einen nachhaltigen Transfer in den persönlichen Alltag der Teilnehmenden
zu schaffen. Über jeder Bewegungseinheit steht die Frage: „Wie mache ich mir meinen persönlichen Alltag trainingswirksam nutzbar?“.
Alltagssituationen sollen nicht danach gesucht werden, wie sie erleichtert werden können, sondern ganz
bewusst soll der Fokus auf eine Erhöhung der Belastung zur Schaffung eines trainingswirksamen Reizes
gelegt werden. Die Alltagsnähe der Übungen begünstigt die Gewohnheitsbildung und somit einen nachhaltigen
Transfer in den individuellem Alltag. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden nicht mehr über die Ausführung von
Absichten nachdenken muss, sondern  ein bestimmter Gegenstand ein bestimmter Alltagsort oder eine
bestimmte Alltagssituation zu einem spezifischen Reiz werden, der an die Ausübung einer bestimmten
körperlichen Aktivität erinnert.
 
Wer entwickelt das Programm?
Das „Alltagstrainingsprogramm“ ist ein Baustein des Programms „Älter werden in Balance“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Es startet als Pilotprojekt in Nordrhein-Westfalen, ab 2017 ist eine bundesweite Implementierung angestrebt, nachdem die ersten Erfahrungen mit dem Programm gesammelt worden sind.
 
 

unseren Verein beim Shopping unterstützen

Wir haben uns auf der Plattform Schulengel.de angemeldet, so kann jede Person unseren Verein
ganz einfach beim Einkaufen ohne mehrkosten Unterstützen.

Und das ganze Kinderleicht:

Schulengel.de anklicken - VSG Duisburg e.V. auswählen-

-einen aus 140 Online-Shops auswählen- Einkaufen


und schon ist man ein unterstützer der Jugend.

So kann man auch mal Einkäufe rechtfertigen Zwinkernd